Serien und Storys

Zur aktuellen Seite Ältere Artikel Seite: 2 1
Hortensie
04-03-2017
Hortensie
Vor zwei Jahren pflanzte ich eine Hortensie in
meinem Garten weil mir die Pflanze einfach gefiel.
Zu diesem Zeitpunkt dachte ich noch nicht daran
die wunderschönen Blüten zu fotografieren.
Im ersten Jahr war der Stock noch klein und nur
mit einzelnen kleinen Blütenköpfen bestückt.
Dann unterlies ich es, aus welchen Grund auch immer,
den Stock über den Winter ab zu decken, die Pflanze
ist ja nicht winterhart und verträgt keinen Frost.
Ich dachte schon da ist nichts mehr zu retten aber siehe
da die Hortensie erholte sich und trieb wieder neu aus
und hatte wunderschöne Blütenköpfe.
Erst zu diesem Zeitpunkt dachte ich daran Die Blüten fotografisch fest zu halten.
Der Stock als Ganzes interessierte mich nicht, es waren die Blüten die es mir angetan hatten.
Es macht auch gar nichts wenn die Blüten schon halb verwelkt sind, denn genau dann
ergeben sich allerlei Farbnuancen.
Mit dem 180iger Makroobjektiv und der 5D Mark III von Canon machte ich an zwei Tagen im August
jede Menge Aufnahmen.
Bearbeitet wurden die Fotos mit Lightroom Photoshop und Nik-Filtern. Dazu passend wählte ich
einen weißen Rahmen denn ich individuell dem jeweiligen Foto anpasste.
Eine Serie mit 10 Aufnahmen ist es dann geworden.
Hortensie 1
Hortensie 2
Hortensie 3
Hortensie 4
Hortensie 5
Hortensie 6
Hortensie 7
Hortensie 8
Hortensie 9
Hortensie 10
Schwalben - Fütterung !!!
14-09-2015
Schwalbenfütterung
Alle Jahre wieder kommen die Rauchschwalben mit
ihrem Nachwuchs in die Umgebung meines Gartens,
so auch dieses Jahr. Alleine schon diese Akrobaten der
Lüfte zu beobachten macht riesigen Spaß, denn es
sind wahre Flugkünstler. Sie können kerzengerade auf
einem zufliegen und drehen im letzten Moment
zur Seite ab.
Eine Rauchschwalbe im Flug zu fotografieren ist bei
dieser Geschwindigkeit eine reine Glückssache, also
fast nicht möglich, auch wenn du noch so genau die
Flugbahnen studierst.
Aber wenn sie mit dem Nachwuchs kommen, wird dieser von Zeit zu Zeit mal müde und machen
mal in den Bäumen eine Pause.
In diesem Jahr besetzten sie meinen Zwetschgenbaum, das sogar in Augenhöhe und ich war
zur richtigen Zeit vor Ort.
Ein Foto wollte ich immer schon mal machen, die Fütterung der Jungen, dazu war dieses
Mal die Gelegenheit da. Meine 5D Mark III war mit dem 500er und dem 2x – Konverter bestückt,
ich war also mitten drin im Geschehen. Nur der richtige Abstand war wichtig und eine
vernünftige kurze Verschlusszeit.
Leider war ein sehr bescheidenes Licht, so musste die ISO rauf auf 1600.
Auch die Nacharbeit am PC war relativ aufwendig, hat sich aber ausgezahlt.
Viele Versuche gingen in die Hose, meistens war irgend ein Flügel abgeschnitten, aber
ein einziges Foto passte genau. Man beachte mal wie das Elterntier das Junge
mit den Krallen am Bauch festhält.
Mit weiteren 5 Aufnahmen ist eine anschauliche 6er - Serie entstanden.
Rauchschwalben 1
Rauchschwalben 2
Rauchschwalben 3
Rauchschwalben 4
Rauchschwalben 5
Rauchschwalben 6
Endlich...
21-06-2015
Aurorafalter männlich
... habe ich einen Schlafplatz eines Aurora-
Falters gefunden.
Zur Vorgeschichte: Ich kenne ein Gebiet, das ich
seit 4 Jahren regelmäßig im Frühling
besuche wo sich Auroras aufhalten. Auch das Wiesen-
schaumkraut das für die Eiablage benötigt wird
ist dort vorhanden.
Tagsüber kann man sie herumfliegen sehen, aber
fotografieren ist fast nicht möglich, da sie nie
länger wie ein bis zwei Sekunden sitzen bleiben.
Da ich mich zeitlich am Morgen nicht so überwinden
kann um auf Makrotour zu gehen, suche ich seit eben 4
Jahren einen Schlafplatz.
Am 15. April 2015 ist es mir endlich gelungen, einen Schlafplatz zu finden. Aber entgegen den üblichen
Aufnahmen im Internet wo sie meistens auf einem Wiesenschaumkraut übernachten, war der
Schlafplatz meines Falters in den Sträuchern an der Waldgrenze in einer Höhe von 1,9 Metern.
Mit meiner Größe von 1,86 und ein bisschen strecken, war es mir möglich, bei
vorsichtiger Annäherung einige tolle Aufnahmen zu machen.
Mein 180mm Makroobjektiv + 1.4 Extender von Canon erwies sich wieder mal sehr günstig, da ein
gewisser Abstand vorteilhafter ist um den Falter nicht wieder zu verscheuchen.
Mit der Kamera auf dem Stativ näherte ich mich immer weiter an, bis ich den Falter formatfüllend
bei schönstem Abendlicht auf der Speicherkarte hatte.
Das Ergebnis ist eine Serie von 5 Aufnahmen, die sich sehen lassen können.
Aurora männlich Schlafplatz 1
Aurora männlich Schlafplatz 2
Aurora männlich Schlafplatz 3
Aurora männlich Schlafplatz 4
Aurora männlich Schlafplatz 5
Alploch in HDR
05-04-2015
Alploch - Serie

Das Alploch oder auch Alplochschlucht genannt, liegt oberhalb der
Rappenlochschlucht im Gebiet von Dornbirn in Vorarlberg.
Es ist eine durch die Dornbirnerache gebildete natürliche Schlucht,
ein Naturjuwel der besonderen Art.
Die Schlucht ist touristisch erschlossen und durch einen Holzsteg
begehbar. Um fotografisch brauchbare Ergebnisse zu erziehlen,
empfiehlt es sich ausserhalb der touristischen Zeiten die
Schlucht zu besuchen.
Die Lichtverhältnisse sind in Schluchten meistens sehr bescheiden,
so auch hier. Es gab einige helle und viele dunkle Stellen.
Um die dunklen und hellen Bereiche vernünftig ausgleichen zu
können ist die interne HDR - Funktion der 5D Mark III zum
Einsatz gekommen.
Das funktioniert auch bei Langzeitbelichtungen wunderbar,
das dabei ein Stativ verwendet wurde, versteht sich von selbst.
Ich glaube diese Serie ist ganz anschaulich geworden.

Viel Spaß damit !
Alploch HDR 1
Alploch HDR 2
Alploch HDR 3
Alploch HDR 4
Alploch HDR 5
Alploch HDR 6
Alploch HDR 7
Alploch HDR 8
Alploch HDR 9
Alploch HDR 10
Alploch HDR 11
Alploch HDR 12
Alploch HDR 13
Alploch HDR 14
Alploch HDR 15
Alploch HDR 16