Ältere News Seite 11:

Zur Startseite Ältere News Seite: 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

Ein gutes neues Jahr 2021 !!!
01-01-2021
größer
Das Jahr 2020 ist zu Ende, ein Jahr das in die Geschichte
eingehen wird, nicht zu letzt wegen Corona und das weltweit.
Ein jeder von uns hat in irgendeiner Weise Erfahrungen
mit der Epetemie gemacht oder Erlebnisse gehabt.

Man muss das Ganze auch positiv sehen, durch die
Einschränkungen der Epedemie im Alltag können wir
etwas herunter kommen, ich meine, das Leben ist schon
stressig genug.

In diesem Sinne wünsche ich Euch Allen ein gesundes
neues Jahr 2021 !!!

Ach ja, und vielen Dank das Ihr ab und an vorbeischaut. Weiterhin viel Spaß auf meiner Homepage !
Mein Name ist Hase... ! Eine neue Story !!!
05-11-2020
Zur Story
Wohl ein Jeder im deutschsprachigen Raum kennt
die Redewendung:
Mein Name ist Hase, ich weiß von nichts !
Ich kann dazu eine nette Tiergeschichte erzählen.
Wie vielleicht einige schon wissen, habe ich einen
Garten um den herum sich weitläufige
landwirtschaftliche Flächen befinden, auf denen
sich auch einige Feldhasen heimisch fühlen.
Meistens halten die Feldhasen einen respektvollen
Abstand von 50 bis 100 Metern,nur vereinzelt
verlief sich mal einer in den Garten.
In diesem Jahr war aber alles anders,
so habe ich das noch nie erlebt.
Der Frühling zog ins Land, die ersten Aktivitäten im Garten begannen, zu diesem Zeitpunkt war immer
wieder ein ausgewachsener Feldhase im Garten und vertrieb sich die Zeit...

... Wenn Du die ganze Story lesen willst und etliche Fotos sehen willst, dann klick auf das
Foto oben oder auf den Link unten.

Hier gehts zur Hasen-Story und den Fotos !

Viel Spaß damit !
Blumen und Pflanzen im Garten !
14-09-2020
größer
Wenn Du gerne Blumen und Pflanzen fotografierst
und noch dazu einen eigenen Garten hast, dann
bist Du schon der King, denn Du alleine hast
es in der Hand was bei dir wächst.
Als Gärtner fängt es schon im Herbst an,
da kommen schon die ersten Zwiebeln zum Beispiel
für Narzissen Tulpen oder auch Schneeglöckchen
in die Erde.
Wenn man die Standorte geschickt wählt, hat man
auch einen geeigneten Hintergrund zur Verfügung.
Das Beste dabei ist, das vom Frühling bis in den
Spätherbst immer Blumen oder Pflanzen
zum Fotografieren zur Auswahl stehen.
Sehr reizvoll sind auch die Samenpackungen für Blumenwiesen, da hat man dann eine Vielzahl von
Pflanzen vor sich und kann sich fotografisch austoben.
Auch sehr reizvoll sind Blumen die schon halb verblüht sind, erst dann kommen feinste Nuancen
der Farben zum Vorschein die vorher gar nicht da waren.
Technisch kannst Du praktisch alle Brennweiten einsetzen die Du hast, einfach ein bisschen
kreativ sein mit zum Beispiel verschiedenen Perspektiven.
Einige Aufnahmen der letzten Monate habe ich für Euch zusammen gestellt.

Hier gehts zu den Aufnahmen vom Garten !

Viel Spaß damit !
Mohn - Impressionen !
25-07-2020
größer
Auch heuer hat der Mohn in meinem Garten wieder
verlässlich geblüht. Es ist eine rosafarbene
Ziervariante die schon im Mai bis in den Juni hinein
blüht. Eine sehr schöne Sorte die auch am
Verblühen noch tolle Farbschattierungen und
feine Nuancen zeigt bis nur noch die Mohnkapseln
übrig bleiben.
Wusstest Du das in der Antike der rote Klatschmohn als
Gewitter oder Donnerblume gegolten hat und zum Schutz
vor Gewitter und Hagel in den Gärten gehalten wurde.

Hier geht's zu den Mohn - Impressionen !

Viel Spaß damit !
Mäusefänger !
29-04-2020
Zu den Fotos
Zu den Fotos
Ich schreibe bewusst Mäusefänger, denn der Storch ist ein sehr guter Fänger, der mit seinem
langen Schnabel etliche Mäuse fängt und vertilgt.
Wohingegen das Wiesel ein richtiger Mäusejäger ist, das in jedes Mausloch und jede Ritze
hineinkommt, keine Maus ist vor dem Wiesel sicher.
Alle Aufnahmen sind Mitte März im diesem Jahr entstanden, das Gras ist noch nicht so hoch
man kann das Wiesel beim Jagen beobachten, glaubt mir, diese Tiere spulen einige Kilometer pro
Tag ab, da ist so manch Hobbysportler unterlegen, noch dazu ist das Wiesel sehr wendig.
Auch wenn es so ausschaut als ob das Wiesel kreuz und quer umherstreift, steckt doch System
dahinter und dann benutzt es auch wieder die selben Pfade, was es mir als Fotograf leicht
machte, ich musste mich nur positionieren und warten bis die Tiere vor der Linse waren.
Übrigens hat ein Wiesel einen außerordentlich guten Geruchssinn.
Der Storch reagiert auf Bewegungen und sticht mit seinem langen Schnabel ins Mausloch, wenn
die Maus vor lauter Schreck nicht e schon tot ist wird sie bei lebendigen Leib verschluckt,
ansonsten begnügt er sich mit Insekten und Würmern oder
auch mal ein Frosch wenn gerade einer im Angebot ist.

Die besten Aufnahmen präsentiere ich Euch.

Hier geht's zu den Mäusefängern !

Viel Spaß damit !
Klack, Klack, Klack Bregenzer - Achmündung !
09-02-2020
größer
Du wirst dich jetzt fragen, was soll Klack, Klack, Klack,
ganz einfach, das ist das Auslösegeräusch der
5D Mark II. Ich habe sie wieder mal ausgeführt und zwar
an die Bregenzer - Achmündung.
Einige Aufnahmen die vor Mittag entstanden sind zeige
ich, ab Mittag wird das Licht dann schon zimlich hart,
man sieht es an der letzten Aufnahme.
Zu dieser Jahreszeit, wenn es nicht gerade bewölkt ist,
überwiegen die Blau - und Orangetöne, die einen
farblichen Kontrast sehr reizvoll machen.
Erwähnenswert sind die bodennahen Aufnahmen von den Eisschollen, die ungefär handtellergroß waren,
sowie die Aufnahme der Wurzel, die rund 40cm lang war, einfach die Kamera auf den Boden gelegt
und ausgelöst.

Hier geht's weiter zu den Klack - Fotos !

Viel Spaß damit !